Haarentfernung : Die besten Methoden zur Haarentfernung?

Stellen Sie sich folgende Szene vor: Sie haben sich für einen lang erwarteten Abend in Schale geworfen. Sie denken, Sie sehen dem Anlass entsprechend aus – schließlich haben Sie das kleine Schwarze an. Doch dann sehen Sie, die nervigen kleinen Haare sind wieder da. Sie könnten versuchen noch schnell einen Termin im Schönheitssalon zu bekommen, aber die Chancen sind gering, dass das so kurzfristig noch klappt. Ihre einzige Option? Eine schnelle Lösung für zu Hause. Sich im Wirrwarr der Haarentfernungs-Methoden zurechtzufinden, kann jedoch verwirrend sein, weswegen wir hier die einzelnen Methoden näher beleuchten möchten.

 

Rasieren

Rasieren ist eine Möglichkeit zur Haarentfernung, wenn man in Eile ist. Mit dem Rasierer kann das Haar nah an der Haut abgeschnitten werden. Diese Methode ist auf den meisten Körperregionen anwendbar, ausgenommen im Gesicht. Jedoch wachsen die Haare innerhalb von 1-3 Tagen wieder nach. Das ist verglichen mit Wachsen ziemlich schnell. Es ist empfehlenswert Rasiergel oder Schaum auf die Haut aufzutragen, bevor man den Rasierer anwendet, denn so wird den Klingen das Gleiten erleichtert und das Risiko sich zu schneiden verringert. Beim Rasieren wird die weiche Spitze des Haares abgeschnitten, wodurch sich das nachwachsende Haar rauer anfühlt. Aus diesem Grund wirken die nachwachsenden Haare oftmals dicker und fühlen sich härter an, als bei anderen Methoden.

 

 

Kaltwachs

Sie können zur schnellen und einfachen Haarentfernung auch Kaltwachsstreifen verwenden. Das Wachs wurde bereits vorher auf den Streifen aufgetragen, wodurch Sie keine Zeit mit der Handhabung von flüssigem Wachs in einem Tiegel und dem Auftragen mit Spatel verbringen müssen. Die Streifen sind an schwer erreichbare Stellen wie den Achseln oder der Bikinizone besonders effektiv. Wachsen hat im Vergleich zum Rasieren einen länger anhaltenden Effekt, denn die Ergebnisse bleiben bis zu 4 Wochen bestehen.

 

Um einen Kaltwachsstreifen zu nutzen, müssen Sie einfach die selbstklebende Hülle abziehen und den Streifen auf die Haut streichen. Um die Haare zu entfernen, muss der Streifen in einer schnellen Bewegung abgezogen werden. Hinterher können Sie eine beruhigende Pflegelotion (ohne Parfüm) auftragen um mögliche Rötungen, zu reduzieren. Der große Vorteil der Kaltwachsstreifen ist, dass Sie ohne großen Aufwand verwendbar sind und hinterher einfach weggeschmissen werden können.

Jegliche Wachsrückstände können mit Pflegetücher oder Babyöl von der Haut entfernt werden.

 

Haarentfernungs-Creme

Das Benutzen von einer Haarentfernungs-Creme ist ein praktisch schmerzfreier Weg unliebsame Haare zu entfernen - gerade wenn Sie es eilig haben. Die Creme wirkt, indem Sie die Keratin Struktur der Haare aufbricht. Die Cremes für sensible Haut sind besonders gut geeignet für Körperpartien, die schnell gereizt reagieren. Die Veet Haarentfernungs-Creme für sensible Haut ist angereichert mit Aloe Vera, die für ihre beruhigenden Eigenschaften bekannt ist. Ein weiterer Vorteil von Haarentfernungs-Cremes ist, dass die Haut bis zu zwei Tage länger glatt bleibt, als nach dem Rasieren. Für länger anhaltende Resultate sollten Sie vielleicht über Wachsen nachdenken.

 

Haarentfernungs-Cremes sind im Vergleich zu einem Besuch beim Schönheitssalon günstiger. Um die Creme zu Hause anzuwenden, reicht es sie gleichmäßig auf einen Bereich mit unliebsamen Haaren aufzutragen und die auf der Anleitung empfohlene Zeit abzuwarten. Die Creme kann anschließend mit einem Handtuch abgewischt werden. Anschließend sollte die Haut noch einmal abgespült werden, bevor Sie sie trocken tupfen. Wenn es Bereiche gibt, die Sie beim ersten Mal übersehen haben, können Sie die Creme dort noch einmal auftragen.

 

Welche Methode Sie auch wählen, Haarentfernung muss kein Albtraum sein. Rasieren hilft, wenn Sie absolut keine Zeit haben.  Kaltwachsstreifen sind ein effektiver Weg sie sich länger vom Leib zu halten. Die Methode Haarentfernungs-Creme ist praktisch schmerzfrei. Welche der drei Methoden Sie auch wählen – Sie werden ab sofort immer rechtzeitig aus dem Haus kommen!